Veranstaltungskalender 2018

Für die kommenden Monate haben wir folgende Themen ins Auge gefasst und hoffen, dass sie Ihr / Euer Interesse finden.

Prinzipiell treffen wir uns am 2. Montag im Monat im Nachbarschaftshaus Helene Kaisen, Beim Ohlenhof 10, 28239 Bremen. Der Beginn ist um 19 Uhr.

 

Manchmal kommen jedoch Feiertage oder personelle Probleme dazwischen, so dass wir Ersatztermine (fett gedruckt) anbieten müssen. Auch zusätzliche Termine erscheinen in der nachfolgenden Übersicht fett gedruckt.

 

 

Mitgliederversammlung

 

am 12.11.2018, 19 Uhr,

im Nachbarschaftshaus Helene Kaisen,

Beim Ohlenhof 10, 28239 Bremen

 

Weitere Informationen ...

 

 

 

Montag, 10.12.2018, 19 Uhr

 

Spekulatius-Party

 

 

 

 

Unsere letzte vergangene Veranstaltung :

Der Feierabendweg im Sommer 2017. Das Ensemble von 22 Häusern wurde 1973 unter Denkmalschutz gestellt. Photo: Geschichtswerkstatt Gröpelingen

8.10.2018 um 19.00 Uhr :

 

Baudenkmale und Denkmalschutz in Gröpelingen

 

Gebäude  und Straßen in Gröpelingen geben Auskunft über die Geschichte dieses Stadtteils.

Seit September 2017 arbeitet die Kunsthistorikerin Carolin Schümmer als freie Mitarbeiterin im Auftrag des Landesamtes für Denkmalpflege Bremen daran, im Bremer Westen erhaltenswerte Bausubstanz nachzuerfassen.

 

Sie ging durch Gröpelingen, fotografierte und sammelte Informationen über die Entstehung von Straßen und Häusern. Dabei interessiert sie sich auch für bisher unbeachtete Bauten.

 

Auf Einladung der Geschichtswerkstatt Gröpelingen e.V. spricht Carolin Schümmer am Montag, den 8.10.2018 um 19.00 Uhr im Nachbarschaftshaus „Helene Kaisen“, Beim Ohlenhof 10, über die Aufgaben der Denkmalpflege sowie über denkmalgeschützte und schützenswerte Bauten in Gröpelingen.

Hafenapotheke: Im Jahre 1973 wurde die Hafenapotheke an der Gröpelinger Heerstraße in die Denkmalliste aufgenommen. Photo: Geschichtswerkstatt Gröpelingen

 

In einer Denkmaldatenbank

 

des Landesamtes für Denkmalpflege werden alle Kulturdenkmale in Gröpelingen mit Abbildungen und Literaturhinweisen vorgestellt. Weiter ...

 

Photo rechts: Breitenbachhof 1943

(nach einem Bombentreffer in der Nachbarschaft)